Montag, 5. August 2013

Blog SEO und Blogger SEO



Die Seo-Maßnahmen meines Blogs zeigen Wirkung. Das Ranking von Bei Google auf Platz 1 verbessert sich, obwohl ich nur selten bis gar nicht schreibe. Aber nur weil ich im letzten Monat keinen Blog-Beitrag geschrieben habe, heißt das nicht, dass ich in Sachen Suchmaschinenoptimierung nichts getan hätte.

Mit Blog SEO bei Google auf Platz 1


Heute geht es um Blog SEO bzw Blogger SEO. Aus meinem Artikel Top Ranking bei Google wisst ihr, dass jeder Beitrag das Gesamtprojekt stärkt, da wir mit einer größeren Präsenz natürlich auch die Wahrscheinlichkeit verbessern, bei Google gefunden zu werden. Daneben ist es aber auch wichtig, Onpage Maßnahmen vorzunehmen. In diesem Fall innerhalb eines bei Blogger.com angelegten Blogs.

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten für Blog SEO, und zugegebenermaßen ein wenig unerwartet auch viele davon in meinem Blog bei Blogger. Und obwohl ich mal irgendwo gelesen habe, dass Blogs von Google nur müde belächelt würden, konnte ich mit der Onpage Optimierung meines Blogs mein Ranking verbessern: Von 4 auf 2!


Blog SEO: Suchmaschinenoptimierung bei Blogger


Um hier nur ein paar Beispiele für Maßnahmen zu nennen, die in Sachen Blogger SEO möglich sind, um die Sichtbarkeit für Suchmaschinen zu verbessern, erwähne ich an dieser Stelle nur die wichtigsten: Jeder Beitrag kann einzeln mit Title, Description und Tags ausgestattet werden. Außerdem stehen individuell gestaltbare Templates zur Verfügung, die, wie kaum zu übersehen, auch meinem Blog zu einem frischen Auftritt verholfen haben. Neben zahlreichen Möglichkeiten, diesen Blog in jedweder Weise zu teilen, gibt es u. a. auch frei wählbare News Feeds bis hin zu (für SEO Blogs eher uninteressante) Fußball-Livetickern.

Wie sinnvoll all diese Spielereien sind, hängt ganz davon ab, was man daraus macht. Nutzt man diese zum Seo optimieren und zur sinnvollen Strukturierung seiner Seite, können sie durchaus hilfreich sein. Diese ungeahnten Möglichkeiten zu entdecken jedenfalls braucht ein wenig Zeit, macht aber auch Spaß, denn der Blog kann so noch individueller gestaltet werden. Doch Vorsicht: Leidet die Usability, leidet das Projekt.


Weitere Seo Tipps für Blogger und Bloggerinnen


Ob all das nun im Endeffekt dafür sorgte, dass ich bei Google weiter nach oben gekommen bin, kann ich nicht mit Sicherheit sagen, vielleicht waren es auch die anschließende Anmeldung in weiteren Webkatalogen, das Anlegen einiger Profile, das Stärken meines Autoren Profils durch mehr Verknüpfungen sowie mehr Präsenz in sozialen Medien oder einfach ein Update von Google, das mir in die Karten spielt. So oder so: Das Vorurteil, dass Google Blogs nicht mag, kann ich für mich nicht bestätigen. Und warum sollte Google meinen Blog auch nicht mögen, schließlich mag ich Google doch auch ;)

Bei Google auf Platz 1 Rankings:

 

Bei Google auf Platz 1               2

Natürlicher Linkaufbau               3

Keywords finden                        6

Top Ranking bei Google            8


Freitag, 28. Juni 2013

Top Ranking bei Google

Ein Top Ranking bei Google ist das Ziel. Auf Platz 2 und Platz 3 habe ich es mit 6 Blogbeiträgen bereits geschafft. Mein SEO Blog ist in kurzer Zeit nach oben gekommen. Und in den letzten Wochen habe ich, wenn auch so nicht geplant, einen weiteren wichtigen Faktor beobachten können, der immer wieder genannt wird: Zeit.

Bei Google auf Platz 1: Top Ranking bei Google


Mein letzter Blog Natürlicher Linkaufbau hat, wie ich dank eines Kommentars erfahren habe, mit nicht unwichtigen Keywords bei Google ein Top Ranking erzielt. "Natürlicher Linkaufbau" rankt unter den Top 3. Ein toller Erfolg - und ein weiterer Schritt, um mit meinen eigentlichen Hauptkeywords "Bei Google auf Platz 1“ ein Top Ranking bei Google zu erzielen. Denn jede gute Platzierung, auch eine mit wenig Suchvolumen, stärkt das Projekt und sorgt damit für ein besseres Ranking.

Und das ist auch gleich die Antwort auf die Frage, warum auch wenig gesuchte Keywords wichtig sein können. Je mehr erste Plätze, desto  größer die Anzahl der Besucher. Das stärkt letztlich auch die Hauptkeywords. Und ganz nebenbei stärke ich mit dem heutigen Beitrag ja nicht nur mein aktuelles Keyword Top Ranking, sondern auch meinen gesamten Blog.
 

Top Ranking: Besseres Ranking mit Ranking Tools?


Neulich wurde ich nach Ranking Tools gefragt (Tools, mit denen man sein Ranking überprüfen kann). Zu meinem Erstaunen musste ich jedoch feststellen, dass eben diese Tools mit Optimierungstools verwechselt wurden, also solchen, die das Ranking verbessern sollen, gewissermaßen nach einer Analyse gleich die Optimierung vornehmen. Für alle, die sich dieser Hoffnung hingegeben haben, habe ich eine gute und eine schlechte Nachricht:

Die schlechte zuerst: Ranking Tools, die die eigene Seite bei Google auf Knopfdruck nach oben bringen, gibt es nicht! Jetzt die gute Nachricht: Wie ihr an meinem Blog seht, kann man völlig kostenlos ein Top Ranking erreichen. Lest dazu auch meinen Beitrag Page Ranking bei Google.
 

Meine Suchmaschinenoptimierung, mein Ranking, mein Blog


In den letzten Wochen habe ich vor allem eines gemacht: Nichts. Hat es dem Blog geschadet? Nein. Aber auch das sei erwähnt: Wer auf Keywords ranken will, die einen großen Wettbewerb haben und keinen Content vorzuweisen hat, der unique ist, wird um den Einsatz von SEO-Agenturen oder SEOs mit einem guten Netzwerk kaum herum kommen. Alleine ist der Aufwand nicht zu bewältigen. Man sollte daher sein Produkt einzuschätzen und zu beziffern wissen und abwägen, ob das eingesetzte Geld wieder hereinkommen kann, wenn man bei Google oben steht.

Statistiken zeigen jedenfalls, dass es nicht reicht bei Google einfach nur auf der ersten Seite zu stehen, vor allem die ersten drei Plätze und die Werbung teilen sich den Traffic. In wieweit sich die Anzeigen bei Google verändern, bleibt dabei noch abzuwarten. Ansonsten gilt, alternative Keywords finden und fleissig meinen Blog lesen ;)


Mein Website Ranking:

Bei Google auf Platz 1: 4

Keywords finden: 3

Natürlicher Linkaufbau:3

PS: Hinterlasse einen Kommentar, fall du mich über andere Keywords gefunden hast!

Sonntag, 12. Mai 2013

Natürlicher Linkaufbau



Wie in meinem letzten Blog Offpage Optimierung schon angeschnitten, ist Linkaufbau unerlässlich für ein besseres Ranking. Doch was ist eigentlich natürlicher Linkaufbau und warum ist der so wichtig?

Bei Google auf Platz 1: Natürlicher Linkaufbau


Wir sprechen von "Natürlicher Linkaufbau" genau dann, wenn er nicht künstlich ist. Logisch. Wenn man sich dann überlegt, wie Google funktioniert und was die letzten Google Updates mit sich brachten, bekommt man eine Ahnung, was das bedeuten könnte. Für das Page Ranking in Google ist die Linkstrategie entscheidend.

Was Panda für die Inhalte bedeutete, war Penguin für das Linkbuilding. Sogenanntes Keyword Stuffing, das Zumüllen eines Textes mit Keywords, sowie auffällige Linkschemata nannte Google als Feindbilder des Pinguins. Was unter Letzterem zu verstehen ist, kann man sich in etwa ausmalen: Viele Links in kurzer Zeit, Linkplatzierungen auf Seiten, die anfällig für Spam sind, usw. Eben alles, was irgendwie nach Spam aussieht.

Natürlicher Linkaufbau: Langsam das Ranking verbessern


Um ein besseres Ranking erzielen zu können, braucht man vor allem eines: Geduld. Wie ich bereits in meinem ersten Blog „Wie komme ich bei Google nach oben“ erwähnt habe, sollte man sich gut überlegen, welche Strategie man fährt. Bei diesem Projekt habe ich es nicht eilig. Wer sich aus welchen Gründen auch immer beeilen muss oder die Geduld nicht aufbringen will, sollte vorsichtig sein, dass er nicht von Google abgestraft wird, denn natürlicher Linkaufbau braucht eben seine Zeit.

Die Anzahl der Backlinks, die man heute mehr als gestern hat, sollte im Verhältnis zu bestimmten Faktoren, die die eigene Seite ausmachen, stehen: Alter der Website, Content, Leser, Follower, Entwicklung etc. Das ist natürlich. Alles andere ist vielleicht möglich, wird aber mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht zum Ziel führen bzw. spätestens in einem der nächsten Google Updates abgestraft, soll heißen: die Seite wird nach hinten durchgereicht. Das wiederum zu reparieren, wird wohl noch mehr Zeit in Anspruch nehmen, als es von vorn herein richtig zu machen, falls es überhaupt möglich ist.

Mit Geduld bei Google auf Platz 1


Wer also bei Google nach oben kommen will, ohne in Werbung zu investieren, der ist hier genau richtig. Ein besseres Ranking als noch in der letzten Woche zeigt mir, dass ich auf dem richtigen Weg bin. Nachdem ich in der letzten Woche bereits bei Facebook eingestiegen bin, habe ich seitdem auch ein Xing-Profil angelegt, wieder mal ein bißchen in den Social News Kanälen gemacht und kräftig auf all meinen bislang angelegten Kanälen die Werbetrommel gerührt. Fazit: Google Seite 1!

Derzeitiges Ranking:

 

Bei Google auf Platz 1: 6

Bei Google nach oben: 10


PS: Falls ihr mich über andere Keywords gefunden habt, hinterlasst einen Kommentar ;)